Von 2000 bis 2009

2009

2009

 

40 jähriges Jubiläum

Im Jahre 2009 feierte Givskud Zoo sein 40. Jubiläum mit vielen Veranstaltungen. Unter anderem wurde am 12. August eine 30 m² große Löwentorte für alle Gäste serviert. 

Über die gesamte Saison gab es Wettbewerbe mit schicken Prämien. Die Hauptprämie war ein Reisegutschein über 40.000 DKK.

Neue Lemurenart und neuer Elefant
Es gibt neue Tiere im Park, große und kleine. Im April kommen ein paar kleine Alaotra Halbmakis von etwa 1 kg pro Stück an. Das ist eine sehr seltene Lemurenart, die es nur um den Alaotrasee auf Madagaskar gibt. Einen Monat später kommet ein viel größeres Tier an, nämlich eine Elefantendame. Sie heißt Jumba und kommt aus einem tschechischem Zoo. 


Die Königin des Palastes
Auch in dem Gorillagehege gibt es einen neuen Bewohner. Im September wird Minnie Mutter des ersten weiblichen Gorillajungen in der Geschichte von Givskud Zoo. Nach einem Namenswettbewerb erhält das Junge den Namen Ma Yah, der bedeutet 'Königin des Palastes'.
 
Sonnenkollektoren
2009 ist das Jahr, in dem die Nashörner sich an dem Kampf um eine niedrigere CO2 Ausstoß in Givskud Zoo beteiligen. Auf dem Dach des Stalles werden Sonnenkollektoren installiert und ein großer Buffertank speichert das warme Wasser. Damit spart Givskud Zoo ungefähr 20.000 Liter Heizöl pro Jahr und die Umwelt wird mit weniger mit CO2 belastet.

Go’ Morgen Zoo
Unsere populären Morgenwanderungen für Gruppen werden auch als Veranstaltungen für Familien und Individualtouristen angeboten. An ausgewählten Tagen in den Sommerferien kann man hinter die Kulissen von Givskud Zoo kommen. Das Konzept erhält den Namen 'Go’ Morgen Zoo'.

Besucherzahl: 319.848 Gäste

 

2008

2008

 

Französischer Elefant
Im Januar kommt ein neuer Elefant an, ”Sandrine” aus Frankreich. Siwe ist 39 Jahre alt und mehrere Jahre allein gewesen. Sie soll angeblich Angst vor Autos haben, aber sie gewöhnt sich schnell an unsere zebragestreiften Fahrzeuge.


Das erste Lemurenjunge
Im März haben wir das erste Lemurenjunge in der Geschichte des Parks. Die Roten Makis bekommen ein Junges, dem es gut geht, Die ersten paar Monate bleibt das Junge in der Nähe seiner Mutter, dann beginnt es allmählich seine Umgebung zu erforschen. 
 
ZooTV
Givskud Zoo beginnt, als erste Attraktion in Dänemark, mit TV auf der Homepage. Man kann kurzer Filme über unsere Tiere und das Leben im Zoo sehen. ZooTV wird ein Erfolg mit vielen Benutzern. 


Samson im Facebook
”Samson”, unser großer Silberrücken zeigt seine Modernität. Er lässt ein Profil im Facebook einrichten und hat nach wenigen Monaten 5.000 Freunde. Das ist die obere Grenze für Freundschaften im Facebook, und es gibt viel mehr Leute die mit ihm befreundet sein wollen.

Besucherzahl: 327.480 Gäste


 


2007


2007

 

SOS Madagaskar
Im Mai beginnt die Kampagne ”SOS Madagaskar”. EAZA (Verband der Europäischen  Zoos und Aquarien) hat beschlossen, dass die diesjährige Kampagne sich um den Schutz von Fauna und Flora auf Madagaskar, wo es eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt gibt, drehen soll.  

 

Neues Lemurengehege
 

Mitte Juni wird das neue Gehege für die Lemuren eingeweiht. Vier I midten af juni indvies et nyt lemuranlæg med adgang for gående. Vier Katta und  vier Rote Maki ziehen in die Anlage für Fußgänger ein. 
 

Zukunftssicherer Löwenstall

Ein ganz neuer Löwenstall ist zur Saisoneröffnung fertiggestellt und die Löwen ziehen ein. Dort sind die Platzverhältnisse für die Löwen und die Arbeitsbedingungen für die Tierpfleger wesentlich verbessert. Außerdem haben die Löwen Fußbodenheizung und eine Wärmepumpe bekommen, die etwa 90% der Raumwärme des Stall ausnutzt.
 

Abschied mit zwei der Größten
Wir müssen uns von zwei unserer größten Tiere verabschieden. Das Nashorn ”Oscar” und die 59 jährige Elefant Matriarchin ”Bons Ree” sterben beide im Laufe des Sommers.

Besucherzahl: 350.917 Gäste


 

 

2006

 

2006

 

130.000 Kronen für Nashörner

Die EAZA (Verband der Europäischen Zoos und Aquarien) Kampagne in diesem Jahr dreht sich um den Schutz von Nashörnern in der Natur. In Verbindung mit einer großen Ausstellung über Nashörner kann das Publikum Münzen an eine lebensgroße Nashornsilhouette nageln. Diese Spendenaktion funktioniert unerwartet gut und es werden 130.000 Kroner eingesammelt, die für Nashornprojekte in der Natur verwandt werden. 


Giraffe nach England
Unsere Giraffen haben in den letzten Jahren regelmäßig gefohlt. Im Sommer 2006hatten wir sogar 3 Fohlen. Leider stirbt das eine nach wenigen Tagen, aber die beiden anderen wachsen gut auf. Ein zweijähriges Fohlen ”Yoda” wird nach Paignton Zoo in England gesandt. Paignton Zoos Giraffenstall brannte Anfang des Jahres und 3 Giraffen starben. Jetzt möchte der englische Zoo von Vorne beginnen mit seiner Giraffenzucht.


Die zweite Nashorngeburt

Ein weiteres Nashornjunges wird am 12. Dezember geboren. Es ist ”Inger”s zweites Junge. Diesmal ist es ein Männchen. Es wiegt ca. 55 kg bei der Geburt und ist sehr lebhaft.

 

Vogelgrippe

Die Vogelgrippe trifft Dänemark. Alle Vögel müssen in den Ställen bleiben, und erst nach einer Impfung können einige in die Freigehege. 

 

Besucherzahl: 339.035 Gäste

 

2005

 

2005

 

Das erste Nashornjunge seit 23 Jahren in Dänemark wird geboren 
Am 11. Januar wird das erste Nashornjunge in Givskud Zoo geboren. Die Mutter heißt ”Inger” und der Vater ist "Oscar". Das Leben des Jungen kann auf unserer Homepage verfolgt werden, da es im Stall eine Webkamera gibt. Das Junge ist ein Weibchen, das später den Namen "Zola" bekommt.


Sterne für GIVSKUD ZOO

5 Sterne von 5 möglichen erhält GIVSKUD ZOO in einer Qualitätsbeurteilung, der 80 Touristenattraktionen angeschlossen sind. mit 5 Sternen gehört GIVSKUD ZOO zur Kategorie: ”Eine ganzheitliche Attraktion oder Aktivität, die sich auf einem internationalen Niveau von einzigartigem Wert befindet”. Nur 10 Attraktionen haben in Dänemark 5 Sterne erreicht. 


Baba wird nach Spanien gesendet
 

Der Elefant "Baba" kommt nach Spanien. Der Zoo Benidorm hat gerade eine Anlage mit Platz für mehr als 20 Elefanten gebaut. Die 3 in GIVSKUD ZOO verbleibenden Elefantendamen sind so alt, dass Nachwuchs unwahrscheinlich ist.

 
Shellschock
EAZA (Vereinigung der Europäischen Zoos und Aquarien) hat die Kampagne ”Shellshock” zur Bewahrung von Schildkröten. In Givskud werden 30.000 DKK für Meeresschildkröten eingesammelt.


Zwergflusspferd stirbt

Im Juni stirbt unser Zwergflusspferd ”Yrsa”. Sie war beim werfen ihres Jungen, als sich die Gebärmutter dreht und Blutungen in der Bauchhöhle verursacht, an denen sie stirbt.


Noch ein Gorillajunges

Im Juli bekommt der Gorilla ”Minnie” ein Junges. Das Gorillamännchen bekommt den Namen ”Sammi”.

 

Besucherzahl: 342.330 Gäste

 


 

2004

 

2004

 

Kaffernbüffel

Zwei Kaffernbüffel kommen und beziehen die Anlage, in der die Nashörner leben. Kurz nach Neujahr 2005 kommt ein Junges, da die Büffelkuh bereits trächtig bei der Ankunft war.


Givskud Zoo Naturfond

Givskud Zoo Naturfond wird gegründet. Zweck des Naturfonds ist es, verschiedene Naturschutzprojekte zu unterstützen. Unter anderem unterstützen wir den Schuldienst in  Mvog Betsi Zoo, indem wir dem lokalen Biologielehrer 3 Jahre Lohn zahlen. 
 

Junges bei dem Kleinen Panda

In der 10 Jahre alten Panda Anlage gibt es endlich ein Junges. Es gibt nur zwischen 2.500 und 3.000 kleine Pandas in freien Wildbahn und nur 750 in Zoos, weshalb der Zuwachs ein sehr erfreuliches Ereignis ist.

 

Zwei Elefanten sterben

Im September sterben zwei der Elefanten an einer Bakterieninfektion. Allen Elefanten ging es in den drei Tagen vorher schlecht. Bei der Obduktionen wurde die Bakterie, die unter normalen Umständen nicht schädlich ist, identifiziert. Wieso diese Bakterie so sehr im Darmsystem aufgeblüht ist, kann nicht geklärt werden. Keines der anderen Tiere im Zoo wurde krank.
 

Storchenjunge
Am Damm werden Störche ausgebrütet. Der eine Jungvogel wird flügge, ehe der Tierpfleger die Flügel beschneiden konnten. Der Storch bleibt in der Umgebung und lässt sich ab und zu von den Eltern füttern. Eines Tages ist er verschwunden. Ob er wohl in den Süden geflogen ist?
 

Bedeckungsbesuch

Das Nashorn "Emily” kommt vom Münster Zoo zu Besuch. Man hofft, dass ”Oscar” sie trächtig bekommt. ”Oscar” ist Vater von 16 Jungen in Holland, also sind die Erwartungen hoch. 
 

Einzug eines Kaiseradler 

Ein sehr seltener Kaiseradler wird am Flughafen Billund konfisziert und nach Givskud gebracht. Der Adler kommt aus dem Irak und er ist misshandelt worden. Ihm fehlt ein Fuß und er kann nicht fliegen. Trotz seiner Behinderung ist der Vogel in gutem Stand.

 

Schlafen mit den Wölfen

Wolfsnächte sind jetzt ein festes Angebot für Schulklassen und andere Gruppen. Hier übernachtet man in der Hütte inmitten des Wolfsgeheges. Abends können die Wölfe mit einem nachtsichtgerät beobachtet werden. Das Erlebnis wird mit einem amerikanischen Frühstück abgeschlossen. 

 

Besucherzahl: 329.956 Gäste 

2003


GIVSKUDZOO_2003

 

Gorillas zurück nach Münster Zoo

Die beiden Gorillas zu Besuch aus Münster Zoo werden im April zurückgesendet. Eigentlich waren es 3, die sich in GIVSKUD ZOO aufhalten sollten, während ihr Gehege in Münster umgebaut wurde. Das Weibchen "Armani" bleibt in GIVSKUD ZOO.

Freja

Ein neues Wolfsweibchen kommt im Januar und erhält den Namen "Freja".

 
Wilder Rothirsch

Ende November verirrt sich ein Rothirsch in das Gehege mit den Wapitis. Wapitis stammt aus Nordamerika und ist mit Rothirschen verwandt. Zum Glück war kein Wapitihirsch im Gehege. Das hätte zum Kampf um die die Weibchen führen können. Die Wapitiweibchen mochten den ungebeten Gast nicht und jagten ihn. Der Tierarzt betäubte den Rothirsch, damit er aus der Anlage geholt werden konnte und wieder freigelassen werden konnte. 

Weidenkläranlage

Wir pflanzen eine Weidenkläranlage von 3 Hektar. Hier wird das Abwasser aus den Ställen gereinigt. Die Weiden werden regelmäßig geerntet als Tierfutter.


 

Besucherzahl: 337.872 Gäste 


 

2002

 

GIVSKUDZOO_2002

 

Gorilla auf Ausflug 
 

Am Eröffnungstag wird ein Gorilla auf dem Parkplatz neben dem Gorillagehege gesichtet! Es ist der Silberrücken, der zu Besuch ist, während seine Anlage in Münster Zoo renoviert wird. Er springt in den Wassergraben und kommt auf der Publikumsseite heraus. Gorillas können nicht schwimmen, also muss er auf den Boden des Grabens gegangen sein. Der Gorilla hat auf den Toilettet Zuflucht gesucht, wo er vom Tierarzt mit einem Pfeil betäubt und wieder sicher in das Gehege zurückgetragen wird. Ein stromführender Stahldraht wird angebracht, damit so ein Ausflug nicht wieder vorkommen kann.


Das erste Bongokalb

Im März bekommt eines der Bongos das erste Kalb hier in GIVSKUD ZOO.
 

Neuer Direktor von GIVSKUD ZOO

Leif Nielsen, der vor 16 Jahren Direktor wurde, geht in den Ruhestand und der Biologe Richard Østerballe wird im Mai neuer Direktor. 
 

Neues Gorillajunge

Am 11. August bekommt der Gorilla ”Sally” ein Junges. Er erhält den Namen ”Kipenzi”. 

 

Nashörner aus England
2 junge Nashörner - ”Inger” und ”Kaj”- kommen nach GIVSKUD ZOO aus England.

 

Besucherzahl: 325.383 Gäste 

2001


GIVSKUDZOO_2001

Das erste Zwergflusspferdjunge 

Am 31. Januar kommt das erste Zwergflusspferd in GIVSKUD ZOOs Geschichte zur Welt. Die Mutter ist ”Yrsa”, die schon einmal einen Abort gehabt hatte und eine Totgeburt hatte. Beim dritten Mal glückte es, und dem Jungen geht es gut. ”Yrsa” ist ein wertvolles Tier in der Zuchtzusammenarbeit, den ihre beiden Eltern sind in Afrikas Wildnis geboren. Sie ist also mit keinem europäischen Zootier verwandt.


Empfängnisverhütung für Schimpansen

Verhütungsstäbchen werden bei den Schimpansen benutzt, um die Anzahl der Geburten zu begrenzen. Ein Verhütungsstäbchen, dass 22 mm lang ist, wird in den Oberarm einoperiert. Das Stäbchen gibt einen östrogenähnlichen Stoff ab, der den Eisprung verhindert, und also ein Trächtigkeit. 
 

Bushmeat

Die EAZA (Vereinigung der Europäischen Zoos und Aquarien) hat in diesem Jahr eine Kampagne in allen zoologischen Gärten in Europa. ”Bushmeat” ist das Thema und eine riesige Unterschriftensammlung ist ein Teil der Kampagne. Fokus ist die Jagd auf Menschenaffen. Fast 2 Millionen Menschen unterschreiben die Petition um den illegalen Handel mit "Bushmeat" zu stoppen, davon 45.000 alleine hier GIVSKUD ZOO. 


Neuer Stall für die Nashörner

Ein neuer Nashornstall wird eingeweiht. Er hat Platz für 15 Nashörner. Die drei Nashörner "Oscar", "Eva", "Sofie" sind die ersten Bewohner in dem großen Stall.
 

Deutsche Gorillas zu Besuch

Drei Gorillas vom Münster Zoo sind bei uns zu Besuch, während ihre eigenes Geheges renoviert wird. Die kleine Gruppe hält sich zuerst im Stall auf.
 


Umweltbericht

GIVSKUD ZOO hat einen Umweltbericht erstellt, für den wir ein Diplom erhalten und die grüne Flagge des Green Network kann am Eingang gehisst werden.

 

Ein ganz besonderer Gast

Gast Nr. 10.000.000 besucht Givskud Zoo, und das wird selbstverständlich gefeiert. 

 

Besucherzahl: 371.236 Gäste

 

2000

 

GIVSKUDZOO_2000

Das Nashorn Brutalis stirbt in Afrika 
 

Am 28. Januar erhalten wir die Nachricht, dass "Brutalis" tot ist. Das Nashorn das 1994 von GIVSKUD ZOO nach Afrika gesendet wurde, ist in einem Kampf um ein anderes Nashorn schwer verletzt worden und an den Wunden gestorben. 


Das Außengehege der Gorillas wird eröffnet

Im Mai wird das große Außengehege der Gorillaanlage eingeweiht. Die Gorillas halten sich jedoch anfangs zurück, es zu benutzen. Der Tierpfleger muss sie mit Leckerbissen herauslocken. 


Rekordzahl an Gästen

Die Saison 200 wird ein Rekordjahr. 441.000 Gäste besuchen GIVSKUD ZOO. Im Juli sich Wartezeiten am Eingang von 2 Stunden am Eingang nicht ungewöhnlich. Auf der Wiese vor dem Eingang stehen lange Schlangen mit Autos. 


Perspektivplan

Ein Perspektivplan für GIVSKUD ZOOs Zukunft wird erstellt, in dem das größte Projekt eine große Nashornanlage ist.
 

Schnee als Fluchthelfer

Am 1. November bildet sich eine Schneewehe  über die Mauer des Pandageheges, und das Kleine Pandaweibchen entkommt. Sie wird von einem Bauern gefunden und nach GIVSKUD ZOO zurückgebracht. In Zukunft verbringen die Kleinen Pandas den Winter in einem fluchtsicheren Stall. 
 

Das erste Gorillajunge in GIVSKUD ZOO

Der Gorilla ”Minnie” bekommt sein erstes Junge am 15. November. Er bekommt den Namen "Kidogo", was auf Swahili 'der Kleine' bedeutet. 

 

Besucherzahl: 441.000 Gäste

  


ZIMSGod adgangDanish Association of Zoos and AquariasEuropean Association of Zoos and AquariasWorld Association of Zoos and AquariumsTopattraktioner
Cookies - Our website use cookies. If you use our website you accept that cookies is saved on your computer. What is cookies? Read more